DE - Home DE - Home
DE - Home Sitemap Suchen E-Mail schreiben Seite ausdrucken
DE IT FR

Aktuelles

Neurale Manipulation



Die Neurale Manipulation wurde von J. P. Barral und A. Croibier mit dem Ziel entwickelt, Bewegungseinschränkungen im zentralen und peripheren Nervensystem zu lokalisieren und zu behandeln.

 

Das zentrale und periphere Nervensystem wird umgeben von Flüssigkeit und bindegewebigen Hüllen, die dazu beitragen, dass der Nerv sich in einer geschützten Umgebung frei bewegen und seine Reize frei übertragen kann.

 

Durch Einschränkungen in diesen Strukturen können vielerlei Symptomatiken entstehen: z.B. Schmerzen, Parästhesien oder Fehlsteuerungen. Wie viel Bewegungsraum ein Nerv braucht, zeigt sich z.B. Am N. Medianus: Zwischen maximaler Flexion und Extension des Ellenbogens muss sich der Nerv um 20 % verlängern können. In dieser Kursreihe werden Dysfunktionen von Hirn, Rückenmark, Plexus, Nerven und deren umgebenden Strukturen mit den dazugehörenden anatomischen, physiologischen und pathologischen Aspekten dargestellt und behandelt.